Heft-Nr. 30/2008 (R) mehr wissen - besser leben
Kariesfreiheit mit Xylit

 

Inhalt
Verschiedenes/Editorial von Michael Kent

»Kariesfreiheit durch leckere Bonbons: Der Zauberstoff, der dies ermöglicht, heißt Xylit – ein Stoff, der bei konsequenter und korrekter Anwendung künftig die Zahl von Zahnschäden drastisch reduzieren kann und dabei auch noch lecker schmeckt.«

• Zuschriften und Kleinanzeigen • Editorial von Michael Kent
• Seminare und Ankündigungen • Kurzmeldungen

16 Seiten als PDF lesen/abspeichern: 3,20 €

Rubrik: · Depeschen 2008
(zusätzlich einmalige Buchungs-/Bankgebühr von 40 Cent - unabhängig von der Download-Menge)


Artikel von Kristina Peter
Xylit - das süße Wunder

»Der Zuckeraustauschstoff Xylit (auch Xylitol genannt) soll für Kariesbakterien der reinste Horror sein. Wo Xylit ist, haben die zerstörerischen Bakterien kaum noch eine Chance. Auch Zahnfleischerkrankungen sollen mit Hilfe von Xylit verschwinden. Und nicht nur das: Xylit verringere bei Kindern das Risiko von Mittelohrentzündungen. Doch was genau ist Xylit, woher stammt es und vor allem, wie verwendet man es?«

• Xylit - der Karieskiller • Wie nimmt man Xylit? • Xylit in der Natur • Xylit im Körper
• Wie Mütter ihre Kinder vor Karies schützen können • Beugt Xylit Osteoporose vor?
• Xylit statt Zähneputzen? • Macht Xylit Zahnärzte arbeitslos?

16 Seiten als PDF lesen/abspeichern: 3,20 €

Rubrik: · Depeschen 2008
(zusätzlich einmalige Buchungs-/Bankgebühr von 40 Cent - unabhängig von der Download-Menge)