Genverschwoerung Heft-Nr. 27/2011 mehr wissen - besser leben
Gentechnik-Verschwörung

Inhalt

Editorial von Michael Kent

»Wenn wir über den 11. September reden, über die Eroberung Afghanistans und des Iraks, wenn wir über die jüngsten Unruhen im arabischen Raum sprechen (Syrien, Ägypten, Lybien), über die „Finanzkrise“ bzw. die „Rettung“ des Euro usw., wer würde vermuten, dass wir da praktisch auch vom Hauptthema unserer heutigen Depesche reden? Der gemeinsame Nenner findet sich im Gleichnis vom „Goldschmied Fabian“*. Es geht dabei um Menschen, die so viel Geld besitzen/kontrollieren, dass sie es als einzig verbleibendes Lebensspiel ansehen, Macht über „die Massen“ zu gewinnen!«

Depesche als PDF downloaden: 16 Seiten abspeichern/lesen: 3,20 €


Artikel von Kristina Peter
MIT GENTECHNIK zur absoluten Macht

»Bei Gentechnik-Diskussionen geht es meist darum, ob Gentechnik gesundheitliche oder ökologische Nachteile mit sich bringe, ob sie sicher sei, ob wir ohne verhungern bzw. ob Gentechnik Fortschritt bedeute. Würden wir dies beiseite lassen und uns ihre Entstehungsgeschichte ansehen, dann bräuchten wir uns keine Gedanken mehr darüber zu machen, ob Gentechnik nun gut oder schlecht ist. Gentechnik ist – wie Öl, wie Geld, wie Waffen – ein Mittel zum Zweck. Ein Mittel für die Machtelite der Welt mit dem Zweck, deren Einfluss so weit auszudehnen, dass alle Völker dieser Welt mit Leichtigkeit kontrolliert werden können. Gentechnik ist eine Sprosse auf der Leiter, die zur Weltherrschaft führt.«

• Gentechnik: Das neue Mittel zur Macht
• Forschung und Industrie in einer Hand
• Die Rockefeller-Stiftung
• Gentechnik oder Rassenhygiene heute
• Das große Ziel: Bevölkerungsreduktion
• Argentinien-Putsch: eine amerikanische Idee
• Rockefellers Agrar-Revolution in Argentinien
• Ein ganzes Land als Gentechnikversuchslabor der USA
• Freiwild Irak
• Was steckt hinter USAID?
Depesche als PDF downloaden: 16 Seiten abspeichern/lesen: 3,20 €